Kennzeichen für den Niedergang der Demokratie in Deutschland in den letzten 20 Jahren

Moderator: [TIFO] Moderatoren [AD]

Antworten
scilla
Beiträge: 44
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 16:32
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Kennzeichen für den Niedergang der Demokratie in Deutschland in den letzten 20 Jahren

#1

Beitrag von scilla » So 10. Feb 2019, 20:14

kultureller Ausdruck
das Niveau der deutschen Sprache in den Unterhaltungssendungen ist gesunken
das Niveau der intellektuellen Bücher ist gesunken
das Niveau des Rock'n'Roll ist gesunken
das Niveau der Parteien ist gesunken
das Niveau der Kinofilme ist gesunken

Infrastruktur
die Versorgungslage kultureller Einrichtungen hat sich verschlechtert
die Versorgungslage mit Schwimmbädern und Krankenhäusern hat sich verschlechtert
der Erhaltungszustand des öffentlichen Raumes in den Städten hat sich verschlechtert
die Planung und Umsetzung neuer Infrastrukturprojekte hat sich verschlechtert

Umwelt
die Qualität der Lebensräume ist gesunken
die Qualität der Kulturlandschaft ist gesunken
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor scilla für den Beitrag:
Harald Uhlig (Mo 11. Feb 2019, 15:05)
scilla
Beiträge: 44
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 16:32
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kennzeichen für den Niedergang der Demokratie in Deutschland in den letzten 20 Jahren

#2

Beitrag von scilla » Mo 18. Feb 2019, 13:21

die EU (Bundesregierung) hat sich für eine Veränderung des Urheberrechts ausgesprochen

sofern damit pauschale upload-Filter ohne die Möglichkeit eines fair use durchgesetzt werden sollten,
wäre diese Reform massiv antidemokratisch

Diesen "Verrat" wird die Generation YouTube nicht vergessen.
Kritik kommt aber auch von Datenschützern, Digitalverbänden und Unternehmen.
Sie sehen in Artikel 11 und 13 vor allem Lobby-Instrumente, die der Vielfalt im Netz schaden könnten.


https://www.t-online.de/digital/id_8526 ... ko-ab.html

die Folgen wären dramatisch
kein Jugendlicher oder Junggebliebener würde mehr SPD oder CDU wählen

im Mai ist Europawahl
scilla
Beiträge: 44
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 16:32
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kennzeichen für den Niedergang der Demokratie in Deutschland in den letzten 20 Jahren

#3

Beitrag von scilla » So 10. Mär 2019, 09:20

how democracies die

ist der Titel eines
NEW YORK TIMES BESTSELLERs
aus dem letzten Jahr

einer der Punkte, den die Autoren aufzählen, ist die Darstellung des politischen Gegeners als inakzeptabel

aus diesem Grund verhält sich die SPD entsprechend

SPD-Politiker Kahrs: Würden bei Kramp-Karrenbauer als Kanzlerin "Amok laufen"
https://www.arte.tv/de/afp/neuigkeiten/ ... mok-laufen
Benutzeravatar
Martha
Beiträge: 584
Registriert: Do 13. Dez 2018, 20:45
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Kennzeichen für den Niedergang der Demokratie in Deutschland in den letzten 20 Jahren

#4

Beitrag von Martha » Mi 13. Mär 2019, 17:03

Das passt zu den aufkommenden Diskussionen um die EU-Wahl
viewtopic.php?f=57&t=555
(als Moderator kommissarisch bis zur Abwahl oder womöglichen Bestätigung)
----------------
cc-by-sa (https://de.creativecommons.org/index.php/was-ist-cc/)
----------------
Gelb auf die Straßen
Benutzeravatar
Martha
Beiträge: 584
Registriert: Do 13. Dez 2018, 20:45
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Kennzeichen für den Niedergang der Demokratie in Deutschland in den letzten 20 Jahren

#5

Beitrag von Martha » So 24. Mär 2019, 09:44

scilla hat geschrieben:
Mo 18. Feb 2019, 13:21

im Mai ist Europawahl
Das ist falsch. Im Mai ist vielmehr EU Wahl, EU zerstört, was mal der Geist Europas hätte werden können, durch Austerität, Antidemokratie, anhaltende Abschaffung der Demokratie, deutsche Schulmeisterei und Überheblichkeit, Mobbing der Mainstreammedien und deren höriger Schafe gegen die südlichen Länder, ...

Alles, was EU begrifft, mit "Europa" zu betiteln, ist also bestenfalls Verschleierung der Wahrheit, Romantizismus und Hereingefallen auf Framing, und im schlimmeren Fall ist es bestätigend für das System dieser EU.
Somit ist konsequent weitergedacht eine EU-Wahl eine Wahl gegen Europa.

Aber zu Demokratie in Deutschland bzw deren Nicht-Vorhandensein gibt es erneut einen treffenden Artikel
https://www.rubikon.news/artikel/der-parteien-staat
(als Moderator kommissarisch bis zur Abwahl oder womöglichen Bestätigung)
----------------
cc-by-sa (https://de.creativecommons.org/index.php/was-ist-cc/)
----------------
Gelb auf die Straßen
scilla
Beiträge: 44
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 16:32
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kennzeichen für den Niedergang der Demokratie in Deutschland in den letzten 20 Jahren

#6

Beitrag von scilla » So 24. Mär 2019, 12:31

wählen ist aber wichtig,
sonst freuen sich die Falschwähler
Benutzeravatar
Martha
Beiträge: 584
Registriert: Do 13. Dez 2018, 20:45
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Kennzeichen für den Niedergang der Demokratie in Deutschland in den letzten 20 Jahren

#7

Beitrag von Martha » So 24. Mär 2019, 12:58

Aber wenn wählen doch rein gar keine Auswirkung hat, außer dass die "Gewähltn" uns unsere Dummheit vorhalten können, sie legitimiert zu haben, dann ist doch der Boykott die bessere Entscheidung.
Dazu muss man sich nur aml anschauen, WER zur Wahl aufruft - cui bono kann man da nur Kopfschüttelnd sagen!
(als Moderator kommissarisch bis zur Abwahl oder womöglichen Bestätigung)
----------------
cc-by-sa (https://de.creativecommons.org/index.php/was-ist-cc/)
----------------
Gelb auf die Straßen
Harald Uhlig
Beiträge: 152
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 18:04
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Kennzeichen für den Niedergang der Demokratie in Deutschland in den letzten 20 Jahren

#8

Beitrag von Harald Uhlig » Di 26. Mär 2019, 14:14

Glauben Sie nicht an die selbstkorrigierende Macht der Demokratie?
Auf keinen Fall. Wir haben so viel Korruption an der Spitze, die Hand in Hand mit einem Konformismus feiger Menschen geht, die sich an eine kulturelle Etikette anpassen, die große Übel duldet. Das findet man in politischen Parteien, Wirtschaftseliten, Universitäten oder religiösen Institutionen. Man erlebt dort, wie diejenigen, die Macht besitzen, durch diese Macht korrumpiert werden. Menschen, die in diesen Kreisen sozialisiert werden, sorgen sich ausschließlich darum, weiter in dieser korrupten Kultur bestehen zu können. Sie versuchen, Fehler zu vertuschen und Lügen zu verbergen. Dadurch geraten sie in eine Beziehung zwischen Verlogenheit und Kriminalität. Von hier ist der Weg zum Faschismus, zur autoritären Herrschaft, nicht weit. Wir sehen diese Entwicklung derzeit in aller Welt.
(aus https://www.freitag.de/autoren/tahir-ch ... r-ist-hass)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harald Uhlig für den Beitrag:
Martha (Di 26. Mär 2019, 20:52)
Antworten

Zurück zu „Demokratie“