"Hartz4" / Arbeitsmarkt

Moderator: [TIFO] Moderatoren [AD]

Ma.Krause
Beiträge: 43
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 22:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: "Hartz4" / Arbeitsmarkt

#26

Beitrag von Ma.Krause » Do 10. Jan 2019, 21:24

Liebe Katka, herzlich willkommen. Wie du siehst, ist unsere Hartz IV-Gruppe noch nicht richtig angelaufen. Ganz oben kannst du unsere Jobcenter-Aktion ersehen, die wir nun fast fertig vorbereitet haben. Da wir noch viele Verbindungen auf fb haben, nutzen wir z.Zt. noch fb, bis zur Aktionsausführung, dann möchte ich und ich denke weitere Aufsteher hier das Forum nutzen.


Hier Gedanken zum Berliner Vorhaben - von fb hierhin kopiert):

Ich meine, wir haben bereits über das Thema gesprochen. Es führt die Bürger in die Irre, von wegen "Solidarisches Grundeinkommen" hier das, hat überhaupt nix mit dem Grundeinkommen (BGE) zu tun! Es handelt sich im Grunde um so eine Massnahme, die wir vor Jahren schon mal hatten, die sich damals Arbeitsbeschaffungsmassnahme (ABM) nannte. Nutzniesser sind FA, Städtische Einrichtungen , Paritätische Wohlfahrtsverbände usw. Diese sparen zig, geht in die Milliarden dieses Programm,oder Millionen? ne ich glaube Milliarden, ach die jonglieren da mit Beträgen, da wird dem Bürger ganz schwindelig, hihi, an Lohn- und Lohnnebenkosten usw.

Die Hoffnung, das diese Menschen dann nach Auslaufen der Unterstützung des Staates an den Arbeitgeber, übernommen werden, diese Hoffnung hat sich damals bei der ABM nicht erfüllt, deshalb wurde diese Massnahme eingestellt und die Hoffnung wird sich auch diesmal nicht erfüllen. Wenn der Arbeitgeber keine billige, subventionierte Arbeitskraft mehr hat, sondern für 100% selbst aufkommen muss, übernimmt er die nicht.
Und bedenkt das ist Steuergeld, das für so vieles gebraucht wird, ich sage nur Schulen! Nein, da überreichen wir das Geld den Arbeitgebern.

Noch etwas, der Paritätische Wohlfahrtsverband, ist , na zumindest so etwas ähnliches, wie die einzige Lobby für die Armen. Könnte man die Wohltat des Staates nun als Bestechung ansehen. "Hey Wohlfahrtsverband, ich zahle euch für ein paar Jahre die Lohnkosten, dann halte du deinen Mund wegen Hartz IV! ??"" Wenn die Wohlfahrtsverbände, die ja wirklich auch Gutes tun, so dringend Personal brauchen und kein Geld zur Einstellung haben, dann sollen sie sich mal die Gehälter der Vorstandsmitglieder ansehen!


Leider haben wir da jetzt von fb aus nix unternommen, da müssten wir mal die Berlinergruppen fragen, was im Moment nicht so einfach ist, sämtliche Gruppen wurden eingestellt. Tut mir leid, ist im Moment etwas unglücklich gelaufen.
Ma.Krause
Beiträge: 43
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 22:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: "Hartz4" / Arbeitsmarkt

#27

Beitrag von Ma.Krause » Do 10. Jan 2019, 21:48

Zum Thema Digitalisierung, wundere ich mich, wie die Politiker das so leichtfertig in den Hintergrund schieben. "Es hat in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder Fortschritte gegeben und trotzdem immer genug Arbeit", das sagen uns Männer, gerne so um die 50 Jahren, die dann, in wieviel Jahren nicht mehr im Arbeitsprozess stehen. Männer, wie Frauen, die oftmals mit einem Passwort und gern 123 arbeiten, Menschen ohne Phantasie und Vorstellungskraft. Wie wollen die einen zukunftsfesten Weg vorbereiten? Ach, auch hier gibt es viel zu diskutieren. freu mich schon drauf. Wie gesagt im Moment sind wir noch hier anzutreffen: https://www.facebook.com/groups/1113499705465962/
Ralf27
Beiträge: 1
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 18:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: "Hartz4" / Arbeitsmarkt

#28

Beitrag von Ralf27 » Fr 1. Feb 2019, 19:33

Hallo Ingo!

Könntest Du bitte einen Ausbildungsplan für berufsfremde Quereinsteiger, die dann als PAP arbeiten werden, posten?
Ma.Krause
Beiträge: 43
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 22:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: "Hartz4" / Arbeitsmarkt

#29

Beitrag von Ma.Krause » Mo 18. Feb 2019, 01:30

Lieber Ralf

entschuldige, nun wartest du schon lange auf Antwort. Wir sind z.Zt. noch auf Fb in der Gruppe "aufstehen Hartz 4"

https://www.facebook.com/groups/241722266731596/

Ich werde Ingo Bescheid geben.

Liebe Grüsse
Marlene
Ma.Krause
Beiträge: 43
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 22:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: "Hartz4" / Arbeitsmarkt

#30

Beitrag von Ma.Krause » So 3. Mär 2019, 13:00

Lieber Ralf
falls du noch hier hereinschaust, habe Ingo unterrichtet, leider hält er sich z.Zt. aus den Foren heraus.
Tut mir leid, sicher hast du dich schon anderweitig umgehört. Liebe Grüsse Marlene
Ma.Krause
Beiträge: 43
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 22:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: "Hartz4" / Arbeitsmarkt

#31

Beitrag von Ma.Krause » So 3. Mär 2019, 14:58

.
Liebe Aufsteher/innen
.
AKTION
Infostand vor dem Jobcenter
Motto: Aufklärung und Hilfe
Termin: im April
.

Da wir nach Abstimmung und Beratung keinen einheitlichen Wochentag, dazu vormittags finden konnten,
überlassen wir es den Gruppen, wann und wie oft sie, im April, die Aktion durchführen möchte.
.
Wer vorher öffentlich auf den Termin/e aufmerksam machen möchte, kann dazu den Flyer mit Platzhalter
ausdrucken und dort den Standort und Termin/e eintragen.




Wir konzentrieren uns ganz stark auf die willkürliche Herunterrechnung (Betrug) vom Hartz IV Regelsatz!!!!!!
(Aufklärung)
.
(https://www1.wdr.de/daserste/monitor/se ... er-114.htm

Diakonie 10.01.2018 fordert ca. 150 Euro Erhöhung
https://www.diakonie.de/wissen-kompakt/armut/

Wohlfahrtsverband 28.04.2018 fordert 571 Euro
https://www.gegen-hartz.de/.../wohlfahr ... nd-fordert...
hier wird das mit den 15/20% erwähnt, falsche Berechnung)

.
Nachdem die Politiker uns keine, bzw. keine ausreichende Antwort auf unsere Frage gegeben haben, warum der Hartz 4 Regelsatz nicht neu,
den Vorgaben entsprechend berechnet wird. Stand 2018 = 571 Euro und nicht 416.
(Wir haben mails an den Bundestag bzw. Nahles, Heil, Scholz geschickt.)
.
.
Ich habe auf den fb-Seiten von Nahles, Heil und Klingbeil permanent nachgefragt, sachlich, bis ich auf deren Seiten gesperrt wurde.
Wir haben uns an die Medien gewandt, insbesondere, Anne Will, Illner, Maischberger, keine Resonanz.
.
.
Unsere letzte Hoffnung war, das die SPD im Zuge der Änderung bei Hartz IV nun zum Bürgergeld, auch hier eine Korrektur zur Höhe des
Regelsatzes vornimmt, aber dem ist nicht so. Siehe Interview Nahles (Reuters vom 06.02.2019)
.
.Durch aufstehen haben wir nun die Möglichkeit, diese Ungerechtigkeit, über die man wohl gerne den Mantel des Schweigens legt, in die
Öffentlichkeit zu tragen.
.
Dazu haben wir Flyer in DIN A 4, sowie das Motiv auch als Plakat in DIN A 2 (Dateien)
(
.
Gleichwohl liegt dazu eine schriftliche Zusammenfassung zur Erklärung vor. (Dateien)

------------------------------

Hilfe:
.
Wir haben vom Verein "Sanktionsfrei" kostenlos 2.000 Fleyer für diese Aktion zur Verfügung gestellt bekommen. Wenn ihr mitmacht,
schreibt mir PN, wieviele ihr benötigt und wo wir die hinschicken sollen.
(https://sanktionsfrei.de/) .
.
.
Nun zu eurer Vorarbeit:
.
Begleitperson (soweit vorhanden)

Überlegt, wer von euch oder zuverlässige Personen im Freundes- und Familienkreis, vormittags Zeit hat, um einen Arbeitslosen zu seinem
Jobcentertermin zu begleiten.
.
Der- diejenige muss sich nicht zwingend mit der Materie auskennen, kann still beisitzen.
Der Arbeitslose hat dann nicht das Gefühl, dem Sachbearbeiter ausgeliefert zu sein.
.
Gibt die Telefonnr. der Begleitperson, wenn vom Arbeitslosen gewünscht, an ihn weiter. Vermerkt event. Uhrzeiten an denen die Begleitperson
für ein Telefonat zu erreichen ist. Wer Begleitpersonen vermitteln kann, hier noch ein Flyer dazu :
(Dateien)
.
.
--------------------------------------------------------
Hilfswegweiser
.
Es sollte ein Blatt mit Hilfsadressen vor Ort erstellt werden, Anschrift, Telefon oder mail-Adresse usw.
Z.B. von Schuldnerberatungsstelle, Verbraucherberatung (Strom usw.) AWO/Caritas, die in grösseren Städten Frühstück anbieten. Zeiten der
Bürgersprechstunden der Linkspartei, einzige Partei im Bundestag die gegen Hartz IV ist usw.
.
Links zu den Foren im Internet: "Tacheles" - "gegen Hartz IV" - "Sanktionsfrei".
.
Hinweis: Rechtsanwalt-Beratung , kann kostenlos beim Gericht angefordert werden. Mit der Bescheinigung kann man einen Anwalt seiner Wahl
aufsuchen, der alle weiteren Schritte unternimmt. (Manche RA erheben keinen Beitrag, andere 10 Euro, höchstens 15 Euro)
.

.

Wir würden uns freuen, wenn ihr diese Aktion unterstützt.
.
Ob betroffen, oder im Mindestlohn Beschäftigte/r
oder als Steuerzahler/in, es kommt allen zu Gute.
.
Nicht gegeneinander sondern miteinander - lasst uns zusammenstehen.
.
DANKE ❤️

.
Liebe Grüsse aus NRW
Marlene
.

https://www.facebook.com/groups/aufsteh ... terAktion/

.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ma.Krause für den Beitrag:
Martha (So 3. Mär 2019, 18:12)
Antworten

Zurück zu „Sozialstaat“