Flüchtlinge

Hier ist Platz für Themen, welche den vorhandenen Themenbereichen nicht zuordenbar sind.

Moderator: [TIFO] Moderatoren [AD]

Antworten
Harald Uhlig
Beiträge: 202
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 18:04
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Flüchtlinge

#1

Beitrag von Harald Uhlig » Do 13. Jun 2019, 09:44

Der Streit um die Seenotrettung und die langsam wieder anwachsende Zahl der Asylsuchenden in Deutschland werden über kurz oder lang das Thema Flüchtlinge wieder auf die Tagesordnung bringen.

Dazu gibt es einen sehr umfassenden und ausgewogenen Artikel auf den Nachdenkseiten: https://www.nachdenkseiten.de/?p=52469
Harald Uhlig
Beiträge: 202
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 18:04
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Flüchtlinge

#2

Beitrag von Harald Uhlig » Mi 26. Jun 2019, 09:53

Geniale Geschäftsidee für Italien (aus Anlass der Diskussion um Organspende und Seenotrettung):

Um einerseits die Anlandung von Flüchtlingen zu vermeiden und andererseits den Mangel an Spenderorganen in Europa zu beheben könnten Spezialkräfte der italienischen Küstenwache gerade ertrunkene Flüchtlinge gezielt bergen und sofort zu Organentnahmezentren in Südeuropa fliegen. Die Finanzierung könnte bequem über einen „Bergungsaufschlag“ erfolgen, den auf Organspende wartende Patienten sicherlich gerne bezahlen, um auf der Empfänger-Warteliste um etliche Plätze nach vorn zu rücken. (Ggf. könnten private Krankenkassen diese Zusatzleistung mit in ihren Leistungskatalog aufnehmen.) Damit das Ganze nicht zu brutal wirkt, müssten natürlich bei der Bergung der frisch Ertrunkenen nebenbei auch einige Flüchtlinge lebend gerettet werden, die dann medienwirksam in Italien begrüßt werden.
Sollte Herr Salvini wider Erwarten politische Bedenken haben, dann wird sicherlich die Organisation ersatzweise gerne auch die Mafia übernehmen.

Der Vorschlag lässt erahnen, dass Menschen als „Rohstofflieferanten“ einen ganz anderen Wert verkörpern als als Lebewesen. Die Erhaltung als Lebewesen „rechnet“ sich nicht, die Verwertung der Einzelbestandteile lohnt sich dagegen schon, weil es eine zahlungskräftige Nachfrage gibt. Das wäre wahrscheinlich anders, wenn Europäer sich lebende Flüchtlinge als Sklaven halten dürften, aber das führt dann wohl doch etwas zu weit, oder?
Antworten

Zurück zu „Anderer Themenbereich ...“